sixtrallye-tour-8

Team Stuck³ landet in Zürich

Heute sind wir in Zürich angekommen – wir sind fast zu Hause! Zu Beginn der Rallye dachten wir, dass unsere Erfahrungen von über 20 Einsätzen bei 24h-Rennen uns einen klaren Vorteil in Sachen Ausdauer und Kondition bieten würden, aber beinahe 3500 km auf öffentlichen Straßen mit Geschwindigkeitsbegrenzung, etc. in 11 Tagen war auch für uns eine ganz neue Herausforderung. Wir konnten beinahe alle Fahrzeuge ausprobieren, aber die meisten Kilometer und den größten Spaß hatten wir im MINI Cooper S. Besonders auf der Alpen-Etappe von Innsbruck nach Lugano, der Cabrio-Etappe von Barcelona nach Grenoble und das absolute Highlight: die
Strecke von Grenoble nach Lausanne über unzählige Pässe und Berggipfel waren im MINI Cooper S einfach genial.

Auf den unterschiedlichen Etappen hatten wir, anders als auf der Rennstrecke, die Zeit uns mit der Umgebung und der Kultur auseinander zu setzen und sind nun nicht nur um einige Erfahrungen, sondern auch um eine Vielzahl von fantastischen Restaurants-Tipps und geilen Straßen abseits der Autobahn reicher!

Categories TEAM Stuck³