abgefahren_tag3-5

Team Abgefahren: Das Kartenspiel, Monte Carlo und geheime Infos über LEGO

Tag 3

Früher morgen, Tag 3. Jetzt haben wir endlich eine Vorahnung, wie das Paradies sein muss: nach einer Nacht in einer himmlischen AirBnB-Unterkunft sanft von den ersten Sonnenstrahlen geweckt zu werden. Man steht am Fenster und muss sich die Augen 2 mal reiben, um wirklich zu glauben, dass dieses Panorama vom Lago Maggiore kein gemaltes Bild ist. Morgenstund hat Gold im Mund, daher trafen wir uns auch schon etwas früher zur nächsten Challenge im Hotel.

abgefahren_tag3-2

abgefahren_tag3-5

 

Dieses mal eine sehr teilnehmerfreundliche. Nach 2 Fingerfertigkeitschallenges war es jetzt Zeit für Grips und Glück. Beim Autoquartett ging es darum, mit etwas Geschick und einem guten Blatt die meisten Karten abzustauben und somit die anderen auf die hinteren Ränge zu verweisen. Am Schluss spielten BAD & BrakeFAST und Dressed like Machines die Karten heiß und nach dem Timeout sicherten sich Alex und David verdient den heißbegehrten offenen Kandidaten, perfekt für sommerliche Temperaturen. Nach dem Loser-Stechen waren wir übrigens um die Information reicher, dass Lego der weltgrößte Reifenhersteller ist und pro Jahr ca. 318 Millionen Pneus fabriziert. Wer hätte das gedacht.

abgefahren_tag3-14

Kolonne fahren ist eine Gaudi! Und wir haben es bis auf ein paar klitzekleine Ausnahmen tatsächlich geschafft, die Strecke von Lugano bis Nizza im 5er Pack zu schultern. Inklusive mehrerer Verpflegungs-, Boxen- und Badestopps.

Ein kleiner Blick aus dem Fenster verriet uns unmissverständlich, dass sich das schwarze Geschwader nun auf mediterranem Gebiet bewegte. Aufschlussreich ist so eine Kolonne zudem auch noch. Unser Résumé: Laura von Heels, Hearts and Travel ist für jeden Geschwindigkeitscontest zu haben und schafft es, selbst in die kleinsten Lücken noch galant einzuscheren, Dressed like Machines waren definitiv zu schnell für unseren Fotoapparat, BAD & BrakeFAST sorgten in den Tunneln für den passenden sportlichen Sound und die Gebrüder Stuck waren einfach irgendwann ganz weg. Da dringt doch wieder der Rennfahrer durch.

abgefahren_tag3-18

Mal schauen, wer Nicos und meinen Contest gewinnt, sich beim Fotografieren aus dem Fenster so weit rauszulehnen, um perfekte Fotos zu bekommen, ohne einen Abflug zu machen und dem Hintermann eine kostengünstige Kühlerfigur zu liefern. Was kann man in Monte Carlo eigentlich nicht sehen? Scheinbar nichts, was man mit Geld nicht kaufen kann. Edle Boutiquen an jeder Ecke, dicke Schlitten wohin das Auge reicht, der Hafen voll mit überdimensionalen Yachten – aber das Parkhaus die erste Stunde frei. Um den Tag perfekt zu machen, ließen wir den Abend mit dieser einzigartigen, lustigen Truppe bei 3 Pfannen bester Paella im Herzen Nizzas ausklingen.

abgefahren_tag3-21

abgefahren_tag3-22

abgefahren_tag3-23

abgefahren_tag3-24

 

Categories TEAM Abgefahren!