Dressed 3

Dressed like machines auf dem Weg nach Barcelona

Die Vorfreude steigt, endlich Barcelona. Nach insgesamt 24 Jahren das allererste Mal, obwohl man schon gefühlte 100 Mal in Spanien war. Aber zuerst stand noch die Challenge an:  Wer hat das größte Baguette auftreiben können?

Wir wägten uns mit unserem Plan in guter Position, aber natürlich waren die anderen auch nicht dumm und hatten den gleichen Plan, also nichts wars. Und wir hatten dann auch noch das Pech, dass wir  einen doofen Bäcker erwischt haben, der uns nicht wirklich helfen wollte. So wurden wir „nur“ Platz 4, was aber auch okay ist, geht ja um den Spaß, nicht ums gewinnen. Also gings los, mal wieder die C-Klasse, schönes Auto, was Sixt da rausgesucht hat. Ab auf die Autobahn Richtung Barcelona, vorbei an 24 Mautstellen und dann doch wieder nen Abstecher gemacht. Das Land ist einfach zu schön, also Frankreich auch, aber wir waren ja schon in Spanien, wenn ich mir wenigstens die Namen dieser tollen Buchten merken würde, leider Fehlanzeige, aber eines kann ich euch sagen, sie waren schön. Versteckt in Felsenbergen, besiedelt von Nackedeis, ruhten wir uns für eine Stunde aus, machten uns nass und fuhren dann in der spanischen Hitze gen Barcelona. Mittlerweile sind mir im Nobelhotel „LE Meridien“ angekommen, mitten in Barcelona, tolle Stadt, schöne Häuser, wir gehen gleich erkunden. Euch in der Zeit noch einen schönen Abend. Morgen dann geht’s weiter mit dem Bericht.

Dressed 2 Dressed 3 Dressed 4

Dressed 5


Dressed 7

Dressed 1

Categories TEAM Dressed Like Machines