Abgefahren!

Steckbriefe

nico

Nico

Nico (Baujahr 85) liebt die Welt, fremde Städte und Autofahren! Stationen 2014 waren unter Anderem Riga, Tallinn, Helsinki, St. Petersburg und Barcelona. Sein aus der Übung geratenes Französisch und gebrochenes Spanisch sind sicher Garant für lustige Situationen! Auf der Rallye will er seinen Sneakers und seiner Sonnenbrille einen Auslauf und kühle Brise Fahrtwind gönnen. Was gibt es Interessanteres als eine Tour quer durch Europa? Eine Tour quer durch Europa mit dem Auto. Mit einem lustigen Chaoten an der Seite. Und Konkurrenz. Und Sonnenbrillen. Und Pappnasen und Partyhüte! Und alte Freunde wiedersehen – alte Weggefährten und Freunde, Locals die in einigen der Städte für ein herzliches Wiedersehen sorgen. Und neue Eindrücke und Bilder im Gepäck sammeln. „Deine Kamera macht aber schöne Bilder!?“ Sein Smartphone übrigens auch! Geschult in der hohen Schule des Studiums die ihn quasi zum Smartphone-Knipser par excellence legitimiert hat. Und kurz resümiert: Sonne im Herz, gute Laune in der Brust, Kribbeln in den Füßen. Freude seine Erlebnisse mit Anderen zu teilen. Insiderwissen für etwas andere Städteerfahrungen. 4 Fremdsprachen mit Spaßfaktor.
Facebook | Blog | Instagram | Twitter | Pinterest | G+

 

#SixtRallye SimonSimon

Simon (Baujahr 84) meint dazu: Zwei Arnolds in einem Auto ? Mama hat es damals zwischen Lachkrämpfen und Fremdschämen schon fast nicht ausgehalten ? Zurecht. Autofahrten werden da in der Regel nie langweilig! Als knapp 2 Jahre vorher geborener Zwilling häufig mit seinem Bruderherz verwechselt, kommen immer Freude und seltsame Ideen auf wenn  sie die (nun etwas spärlich gesäte) Zeit dazu haben. Als freier Kameramann (u.A. für RTL) treibt es Simon per Auto kreuz und quer durch Deutschland und sogar weiter in den Süden (wofür er auch gerne mal auf die geräumigen SIXT Wagen zurückgreift). Massig Kilometer und viele Autos unter dem Hintern machen ihn zum idealen Copiloten, der wenn er nicht gerade die Karte auf dem Kopf hält, gerne die Situation auf Zelluloid bannt.
Facebook

 

Interview

Was ist Eure Motivation zur Teilnahme bei der #SixtRallye?
Achtung, jetzt wird’s emotional: einfach die beste und vermutlich einmalige Chance auf so ein Erlebnis! Freude durch verschiedene Länder zu kreuzen, Spaß andere Städte zu erkunden, sammeln von neuen Erfahrungen und Eindrücken, lindern des Fernwehs und eine lustige und ereignisreich-chaotische gemeinsame Zeit die wir gerne mit anderen teilen.

Welche Erwartungen habt ihr an die Rallye?
Auf die Challenges sind wir natürlich gespannt! Die angepeilten Städte sind schon von sich aus vielversprechend und unsere Mitstreiter machen das Ganze sicher noch um einiges interessanter. Und wir schielen auch schon gespannt darauf, was denn als fahrbarer Untersatz auf uns wartet. Ansonsten: Autofahren, Autofahren, Autofahren, aussteigen und freuen!

Welche Fahrerfahrung / Verbindung zu Autos allgemein bringt ihr mit?
Erste Radwechsel im zarten Alter von 6 Jahren mit beistehender Hilfe von Papa, später ausgebaut zu DER Business-Idee um das Taschengeld aufzubessern. Reiseerprobt: Andere sind in den Urlaub geflogen, bei uns wurde der Kombi sachgerecht überladen, die Kinder auf den Rücksitz gezurrt und durch Europa gekurvt – ob Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien oder wohin auch immer  („Wann sind wir denn da?!“). Das hat dann Auswirkung und färbt auf das eigene Urlaubsverhalten ab! Fahrerfahrung: zählen zusammengerechnete 22 Jahre Fahrerlaubnis und etwa 60.000km im Jahr schon als Routine?

Woher kennt ihr beide euch, wie ist das Team entstanden?
Dank dem Storch der dann auch das Brüderchen angeliefert hatte, war das Team schon relativ frühzeitig komplett!

Habt ihr ein Lieblingsfahrzeug bei Sixt?
(Nico) Also ich wollte ja ungern wieder aus dem Ferrari California aussteigen!

(Simon) Alles, was sich nicht mit unter 15l/100 km zufrieden gibt. Also entweder flach und schnell oder groß und wuchtig!

Welche Qualitäten machen euch zu #SixtRallye Gewinnern?
Wer einen Bruder hat dürfte wissen, dass im Vergleich zum gemeinsamen Aufwachsen alles andere nur noch kleine Herausforderungen sind.

Team Abgefahre #SixtRallye